Über die konferenz

23. Linguistik- und Literaturtage in Sankt Petersburg/Russland 2015

Die internationale GeSuS-Fachtagung mit dem Titel „23. LINGUISTIK- UND LITERATURTAGE IN SANKT PETERSBURG/RUSSLAND: DIE SPRACHEN MITTELEUROPAS UND DARÜBER HINAUS“ findet vom 22. bis 24. Juni 2015 in Sankt Petersburg (Russland) statt. Das Privileg, dieses bewährte und international angesehene Wissenschaftsforum von GermanistInnen aus ganz Europa zu organisieren, wurde dem Lehrstuhl für deutsche Philologie der Staatlichen Universität St. Petersburg zuteil. Urheberin und Namensgeberin der Fachtagung ist die Gesellschaft für Sprache und Sprachen e.V. (GeSuS).

Das Ziel der Fachtagung, die im Rahmen des Projekts 'Wissenschaftliche Forschung und Austausch' organisiert wird, ist die Schaffung einer Basis für qualitätsvolle Forschung im Bereich der Germanistik und die Vernetzung ihrer AkteurInnen. Maßgeblich unterstützt wird dieses Projekt von teilnehmenden PhD-Studierenden und NachwuchsforscherInnen.

Die geplanten Themenbereiche der Fachtagung sind mündliche Kommunikation, Grammatik, Semantik, Phraseologie, Dialektologie und Umgangssprachenforschung, Sprachlehrforschung und Lernmethoden, Übersetzungs- und Dolmetschtheorien, Korpuslinguistik, Internetlinguistik, Theolinguistik, deutsche, österreichische und Schweizer Literatur, Vergleichende Literaturwissenschaften, Literaturkritik, Literaturdidaktik, literarische Übersetzung u.a.

Die Zielgruppe sind GermanistInnen, DeutschlehrerInnen der Primar- und Sekundarstufe, HochschuldozentInnen, LinguistInnen, LiteraturkritikerInnen, TranslationswissenschaftlerInnen, ÜbersetzerInnen, DolmetscherInnen, KulturwissenschaftlerInnen, FremdsprachendidaktikerInnen, PhilologInnen, DialektologInnen sowie PhD- und MasterstudentInnen aus einer der oben genannten Fachrichtungen.

Die GeSuS-Fachtagung kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Tagung ist nicht nur ein fachlicher Gewinn für die TeilnehmerInnen, sie bietet auch eine gute Gelegenheit, sich mit anderen WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Ländern auszutauschen und zu vernetzen. Die TeilnehmerInnen kommen aus der Umgebung von Visegrád, aber auch aus Deutschland, Österreich, Finnland, Dänemark, Russland, Bulgarien und aus anderen Ländern.

Das Ziel der Konferenz ist es, die Tradition wissenschaftlicher Fachtagungen in einem europäischen Rahmen, den die deutsche Gesellschaft GeSuS geschaffen hat, fortzusetzen. In dieser Tradition wird in Sankt Petersburg nun bereits zum 23. Mal die GeSuS-Fachtagung abgehalten.

Arbeitssprachen der Konferenz sind Deutsch und Englisch.

2015  GeSuS